Logo der NAK NAK Kirchentag 2014

Der Biker-Treff auf dem IKT

 

Starke Motoren und starker Glaube - Der NAK-Bikerpoint beim Internationalen Kirchentag

(19.06.2014) Begonnen hat alles im Mai 2001 mit einer Anzeige in  der Zeitschrift „Unsere Familie“. Siegfried Pfeiffer hatte sie aufgegeben. Es wurden „Motorradfreunde zur Ausfahrt gesucht…“. Zum ersten Treffen in Löchgau (bei Besigheim) kamen 40 Personen. Seither treffen sie sich regelmäßig, und es werden immer mehr Motorrad-Begeisterte: zu Ausfahrten, Sicherheitstrainings, zu Vorträgen – oder einfach zum geselligen Beisammensein. Sie nennen sich „NAK-Biker“ und sind am schwarzen T-Shirt mit dem Logo gut zu erkennen. Das schafft nicht nur Gemeinschaft, sondern auch manche Möglichkeit zur Öffentlichkeitsarbeit. Wie oft sie schon über ihren Glauben auf Parkplätzen, Raststätten oder in Alphütten erzählt haben, wissen sie inzwischen selbst nicht mehr.

So lag es nahe, sich mit neuapostolischen Motorradfreunden aus den anderen Regionen Deutschlands gemeinsam beim IKT (Internationalen Kirchentag) zu präsentieren. Verkehrsgünstig am Spiridon-Louis-Ring gelegen, übten die „heißen Öfen“ ihren Reiz auf die Kirchentagsbesucher aus und verblüfften so manchen Besucher. „Ein Priester in Motorradkluft, das ist schon ein überraschender Anblick! Obwohl, schwarz ist dieser Anzug ja auch…“, schmunzelte eine Anwesende.

Schon am Donnerstag, 5. Juni 2014, hatte eine Gruppe von rund 25 Personen den Stand aufgebaut. Eine Bilderwand informierte über die verschiedenen Aktivitäten, die Triumph-Maschine vor der Kulissenmalerei diente als Fotopoint, und das insgesamt knapp 100köpfige Standpersonal des NAK-Bikerpoint informierte die Gäste. Fast alle Standbetreuer waren mit ihren Motorrädern angefahren, ob aus Flensburg, aus der Schweiz oder aus Avignon in Frankreich. Der älteste aktive NAK-Biker ließ es sich trotz seiner 80 Jahre nicht nehmen, ebenfalls auf seiner Chopper-Maschine zum IKT zu fahren.

Regelmäßig über den Himmelfahrtstag wird ein Großtreffen aller NAK-Biker veranstaltet. Dann  treffen sich die verschiedenen, über die BRD verteilten Gruppen. Dieses Jahr traf man sich in Kassel, 130 Personen auf fast 90 Motorrädern. In Kassel entstanden auch die beim IKT gezeigten Bilderwände.
Selbstverständlich ist bei mehrtätigen Ausflügen auch der Besuch des Gottesdienstes fester Bestandteil des Programms. Dieses Jahr führte Bischof Axel Münster den Gottesdienst in der Gemeinde Kassel durch. Er legte vor dem Gottesdienst einen mitgebrachten Motorradhelm auf einen freien Stuhl – als Erinnerung an verunglückte Motorradfahrer. Es war ein bewegender Moment für die ganze Gemeinde, als für diese Menschen ein besonderes Gebet gesprochen wurde.

Das Jahrestreffen 2015 wird in Annaberg-Buchholz stattfinden. Und nicht nur diese Ausfahrt ist bereits geplant. Die Biker sind das ganze Jahr über aktiv. Genaue Daten und viele weitere Infos dazu finden Interessierte im Internet, zum Beispiel unter www.nakbiker.de oder unter www.bikergroup.de