Logo der NAK NAK Kirchentag 2014

Auf der Bühne nur Gewinner

(06.06.2014) Mehr als warm ums Herz wurde dem Publikum beim Internationalen Kirchentag (IKT) im Eisstadion des Münchner Olympiaparks: 16 Pop- und Rock-Bands zeigten beim Bischoff Medien Songcontest "Show your talent" wie facettenreich Lieder aus  dem neuapostolischen Glauben klingen können.

Den Auftakt machten sechs junge Damen aus Frankreich: "Pour te Plaire" hieß die soulige Nummer der Gruppe "Free Gospel". Rockig ging Moderatorin Caro Wölz auf die Bühne: Unterstützt unter anderem von Contest-Initiator Sigi Hänger gab sie mit "Shout your fame" ihren Einstand.

"Alle, die heute auftreten, sind Gewinner." So erläuterte Caro Wölz die Spielregeln des Wettbewerbs: Der Bischoff Verlag hatte junge Talente aufgerufen, ihre Werk in Form von Videoclips einzureichen. Eine vierköpfige Jury wählte die Einsendung nach Stil und Stimmigkeit aus. Und dann ging es mit den Musikern ins Studio. Die Siegerprämie für alle: der Auftritt vor vollem Haus beim IKT.

Vor jedem Act gab's einen Video-Clip, indem die Musiker sich und ihren Song vorstellten. "Alles hat seine Zeit" rief Christian Stühn (20) dem Publikum entgegen. Sein auch rhythmisch vorantreibender Song gipfelt in der Aufforderung, das eigene Glaubensleben in die Hände zu nehmen. So einsam man sich auch immer fühlt, mit Gott ist man nie allein. Davon handelte die Cello-unterstützte Ballade "It is dark" von Nicolai Dörr, der sich selbst am Piano  begleitet.

Von einer "Peaceful World" träumte Angelina Kalke. "I believe" bekannte die Band "The P[a:]zzles". Der Song hat die beiden Mädels und Jung im Alter von 19 bis 28 Jahren zusammenwachsen lassen.

In was investierst du deine Zeit? Das fragte Luc Packlidat in dem stillen "Grund zu leben". Das Lied hatte er einer Freundin zu Konfirmation geschrieben.
Im Gebet, die Hoffnung zu finden, um weiterzumachen. Darum ging es Cäthi & Thore in "I pray".

Wer sich auf seinen Glauben besinnt, für den werden die Probleme kleiner. Dieser Erfahrung verleihen "Finja feat. Fabi und Katharina" auch in "Schotter und Stein" neue Töne. In "Where are you now?" beschreiben "No Crows Surfing" die Suche nach Gott und den Moment, wenn er da ist, obwohl man es nicht erwartet hat.

Zum Nachdenken über den Sinn des Lebens möchte "Für uns" von Lian feat. Ricci anregen. Von den Psalmen 25 und 27 ließ sich Fabienne Loy zu "You're my light" inspirieren. Als ausgebildete Sängerin bildete ihre Ballade eine der musikalischen Höhepunkte des Konzert.

Über Abschied und Hoffnung sangen Daniel Mechior und Max Kölcher ein "Ein letztes warmes Wort". Einen Background-Chor hatte Hannah Truckenmüller für "He is alsways by your side" im Schlepptau. Mit 15 Jahren war sie die jüngste Künstlerin des Konzerts. Und kaum ein Song bekam mehr Beifall an diesem Abend.

Macht ganze Sache mit Gott. So lautet die Botschaft von "IITF", die mit "Privilege" einen ganz individuellen Sound präsentierten. Über "Engel" hatte Alex Windisch für ein Kind im Krankenhaus seinen Song geschrieben. Als er selbst schwer krank wurde, entdeckte er den Song für sich wieder.

Wer die Songs nochmal hören will oder nicht Konzert kommen konnte: Die CD mit allen Titeln des Bischoff Medien Songcontests "Show your talent" gibt es hier online zu bestellen. Weitere Infos gibt es unter bm-songcontest.de